Main.20101023 History

Hide minor edits - Show changes to output

September 23, 2010, at 08:45 PM by 212.183.102.219 -
Changed lines 3-4 from:
Hot Club Revival
to:
!!Hot Club Revival
Deleted lines 7-8:

Das Repertoire umfasst Django-Klassiker und Vocal-Jazz-Standards aus der Periode des Hot Clubs. Die Interpretation folgt dem Zeitgeist – auch der Gypsy Swing entwickelt sich in einer sehr lebendigen Szene laufend weiter – was sich nicht zuletzt bei den hohen Tempi bemerkbar macht, die das Publikum oftmals atemlos zurücklassen.
September 23, 2010, at 08:32 PM by 212.183.102.219 -
Changed line 1 from:
Jazzkeller Burghausen: Michael Santifaller Quintet/Ismael Reinhardt
to:
Michael Santifaller Quintet feat. Ismael Reinhardt (Jazzkeller Burghausen)
September 23, 2010, at 08:31 PM by 212.183.102.219 -
Changed lines 1-2 from:
Michael Santifaller Quintet feat. Ismael Reinhardt
im Jazzkeller Burghausen
to:
Jazzkeller Burghausen: Michael Santifaller Quintet/Ismael Reinhardt
Changed line 5 from:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist [[%newwin% http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
to:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist %newwin% [[http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
Changed line 5 from:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist [[%ewwin% http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
to:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist [[%newwin% http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
Changed line 5 from:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist [[%ewwin%http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
to:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist [[%ewwin% http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
Changed line 5 from:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist [[http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
to:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist [[%ewwin%http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
Deleted lines 3-4:
Mini:qjcm.png
Changed lines 5-6 from:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um.
to:
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um. Jetzt ist [[http://www.b-jazz.com/jazzherbst-2010/michael-santifaller.html|Burghausen]] auf diese Formation aufmerksam geworden.
Changed lines 12-15 from:
Ismael Reinhardt’g
Dani
Klein’voc
Axel
Schuch’g
Matthias
Lichtenthaler’vio
to:
\\
Ismael Reinhardt ’g
\\
Dani
Klein ’voc
\\
Axel Schuch ’g
\\
Matthias Lichtenthaler ’vio
\\
Added lines 1-18:
Michael Santifaller Quintet feat. Ismael Reinhardt
im Jazzkeller Burghausen

Mini:qjcm.png

Hot Club Revival
Das Gypsy Swing Quartett um den Gitarristen Michael Santifaller erfüllte sich anlässlich des diesjährigen 100. Geburtstags Django Reinhardts am 23. Februar 2010 mit dem Jazz Club München e.V. einen lang gehegten Traum: den unverwechselbaren Sound des legendären Quintette du Hot Club de France mit Django und dem Violinisten Stéphane Grappelli – dem ersten Jazz-Ensemble ausschließlich mit Saiteninstrumenten – wieder aufleben zu lassen. In mehreren ausverkauften Konzerten setzten sie ihre Vision in die Tat um.

Mit von der Partie sind in diesem Projekt kein Geringerer als Ismael Reinhardt als Solist und die bezaubernde Sängerin Dani Klein, die das Münchner Quartett regelmäßig auf der Bühne verstärkt. Der Freiburger Gitarrist Ismael Reinhardt hat CDs mit Bireli Lagrene, Titi Winterstein und anderen international bekannten Gypsy-Größen aufgenommen.

Das Repertoire umfasst Django-Klassiker und Vocal-Jazz-Standards aus der Periode des Hot Clubs. Die Interpretation folgt dem Zeitgeist – auch der Gypsy Swing entwickelt sich in einer sehr lebendigen Szene laufend weiter – was sich nicht zuletzt bei den hohen Tempi bemerkbar macht, die das Publikum oftmals atemlos zurücklassen.

Michael Santifaller ’g
Ismael Reinhardt’g
Dani Klein’voc
Axel Schuch’g
Matthias Lichtenthaler’vio
Peter Seybold ’double-b